Cornelia Füßler

Ich lebe mit meinem Mann in einer 4-Zimmer-Wohnung am Frankfurter Zoo. Ich bin Mutter von einem Sohn, der schon erwachsen ist und seinen eigenen Weg geht.

Pädagogische Haltung

Meine Rolle als Tagesmutter verstehe ich als Wegbegleiter im Bildungs- und Erziehungsprozess der mir anvertrauten Kinder.
Die Grundlage dafür ist, eine sichere Bindung zu den Kindern aufzubauen. Dabei ist mein Umgang mit den Kindern einfühlsam, klar, verstehend und erklärend. So kann ich ihre Neugier, ihr Interesse am Entdecken der Welt wecken.
Ich schaffe eine Umgebung, in der es Freude macht, sich zu entwickeln und zu lernen. Durch Impulse meinerseits ermögliche ich es den Kindern, den Entwicklungs- und Lernprozess aktiv mitzugestalten. So entsteht ein Dialog zwischen den Kindern und mir, der sie befähigt, ihre Ideen einzubringen.
Aufgrund dieses wertschätzenden und respektvollen Umgangs miteinander haben die Kinder genügend Sicherheit, um sich gut zu entwickeln.

Studium / Erfahrungen

Ich habe ein Fachschulstudium zur Grundschullehrerin in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sport abgeschlossen.
Seit 1993 arbeite ich als Erzieherin. Langjährige Berufserfahrung habe ich in Kindertagesstätten, inklusiven Kindertagesstätten und als stellvertretende Leitung gesammelt.

Seit November 2014 bin ich qualifizierte Tagesmutter nach dem Bundeszertifikat. In meiner Arbeit als Tagesmutter möchte ich schon mit den „Kleinen“ Psychomotorik erleben, denn die Kinder von klein auf in ihrem Lernprozess zu begleiten und zu sehen, wie sie sich entwickeln, ist für mich eine spannende und freudvolle Herausforderung.
Weiterhin ermöglichen es mir die Tagespflege und die Arbeit als Tagesmutter, durch den familiären Rahmen individuell und umfangreich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder einzugehen, aber auch die Eltern in ihrem beruflichen Alltag und bei der Entwicklung ihre Kinder zu unterstützen.

Qualifikation Psychomotorik

2003 habe ich die Zusatzqualifikation Psychomotorik an der Rheinischen Akademie in Bonn absolviert. Seitdem arbeite ich mit den mir anvertrauten Kindern nach diesem Schwerpunkt. Weiterhin bin ich seit April 2017 zertifizierte Psychomotorikerin für die psychomotorische Arbeit mit Kindern unter drei Jahren.
Psychomotorik macht mir und den Kindern sehr viel Spaß.
Damit die Eltern der von mir betreuten Kinder einen Einblick in meine psychomotorische Arbeit bekommen, biete ich Spielnachmittage oder Elternabende an. So sehen und erleben die Eltern, wie viel Spaß ihre Kinder an der Psychomotorik haben.
Psychomotorik bereichert den pädagogischen Alltag in der Arbeit mit Kindern. Deshalb biete ich Fortbildungen für Erzieher/-innen und Teams in Kindertagesstätten im Rhein-Main-Gebiet an.